Aktuelles

 

Tätigkeit als Trauerrednerin

Von außen betrachtet scheint mein weiteres, neues Tätigkeitsfeld als Freie Trauerrednerin wenig mit dem zu tun zu haben, was ich bisher gemacht habe. Von innen betrachtet, erscheint es mir wie eine Frucht meines bisherigen Lebens: Feiern zu gestalten, bildhaft von Persönlichkeiten zu erzählen und vor (vielen) Menschen zu sprechen gehörte zu den zentralen Aufgaben meiner bisherigen Tätigkeiten als Waldorflehrerin und Dozentin.

Die Fragen von Reinkarnation und Karma beschäftigen mich, seitdem ich die Anthroposophie vor mehr als 30 Jahren kennen lernte. Mit dem Thema „Tod" wurde ich während meiner 16-jährigen Klassenlehrerinnen-Tätigkeit immer wieder konfrontiert, etwa durch den Tod von allernächsten Angehörigen meiner Schüler, was innerhalb des Klassenzusammenhangs aufgefangen werden durfte.
 
Menschen in dieser besonderen Zeit zu begleiten und zu unterstützen ist mir ein Herzensanliegen!
Natur im Blick - Neue Impulse für die Pädagogik

Mittwoch, 24. August, 18.00 Uhr bis Samstag, 27. August, 13 Uhr

 

Das schön gelegene und gut zu erreichende Schloss Hohenfels liegt mit seinem großen Gelände auf einem Hügel und ist umgeben von Wald und Wiesen. 

Erholung mit einer Präsenz-Fortbildung in der Natur! 

 

Die Vortragsredner sind: Michael Birnthaler, Johannes Greiner, Antje Bek und  Andreas Neider 

 

Außerdem 

  • Klavierkonzert mit Johannes Greiner

  • Morgensdämmerungspaziergang

  • Wanderung in der Abenddämmerung 

 

Die Outdoor -Workshops, die mehr praktisch auf das Erleben der Natur ausgerichtet sind, finden hauptsächlich im Freien statt.

Online-Elternschule
Waldorfpädagogik für Eltern

Bildschirmfoto 2022-05-20 um 12.54.28.png

Suchen Sie nach einer Pädagogik, die ihr Kind als individuelles Wesen ernst nimmt? Suchen Sie nach einer Pädagogik, die auch die spirituelle Seite des jungen Menschenwesens berücksichtigt? Möchten Sie sich als Eltern vertieft mit diesen Fragen auseinandersetzen und ihren Kindern und Jugendlichen unter diesen Gesichtspunkten zur Seite stehen?

Das Seminar richtet sich an Eltern aller Schulformen sowie

Eltern von Freilernern und Interessierte.

 

Antje Bek

Waldorfpädagogik als spirituelle Pädagogik -
Was kann für eine heilsame Zukunft der Menschheit getan werden?

2. Auflage erschienen!
DeckblattPDF.jpg

Buch 10,00 €

E-Book  7,99 €

Bei allen Buchshops erhältlich

 
Bildschirmfoto 2022-01-26 um 12.44.51.png

Die Notwendigkeit einer spirituellen Pädagogik für eine heilsamere Menschheitszukunft ist größer denn je, gleichzeitig stellen sich ihr in zunehmendem Maße unübersehbare Hindernisse entgegen. Rudolf Steiner hat in der völlig desolaten Situation nach dem ersten Weltkrieg, u.a. mit der Eröffnung der ersten Waldorfschule 1919 in Stuttgart, der Menschheit einen Weg gezeigt, wie wir - auch bei uns selbst beginnend - eine Heilung der gesellschaftlichen Verhältnisse in Angriff nehmen können. Die Erziehungsfrage hat er in engem Zusammenhang damit gesehen. Die Art und Weise wie Kinder aufwachsen, wie sie begleitet werden bei ihrem Ankommen auf der Erde, hatte und hat einen entscheidenden Einfluss darauf, wie die Menschheit in Zukunft leben wird. 

Das Buch möchte Mut machen, sich weiterhin für das Wohl der Kinder und damit auch für unser aller Zukunft einzusetzen!

Das Buch ist jetzt auch über den Buchhandel zu bestellen- Zum Selber Lesen, Verschenken ... 

 

Kostenloser Download

 

Rezension I

"Bruchrechnen begreifen"

Zu meinem Buch "Bruchrechnen begreifen" hat Anna Flemming, Lerntherapeutin und Ausbilderin eine Rezension in der Fach-Zeitschrift "Lernen und Lernstörungen" geschrieben.

"Auch für Erwachsene kann der kreative Bruchrechen­kurs von Antje Bek eine gute Übung sein: viel zu oft wurde in der eigenen Schulzeit das Bruchrechnen einzig als An­wendung gleichbleibender Algorithmen erlernt.

 

Ich habe inzwischen mit mehreren Therapiekindern das Bruchrechnen entlang des Kurses von Antje Bek erarbei­tet – allerdings bewusst ohne den Wechsel zu Legosteinen. Auch habe ich Teile des Kurses – die Division von Brü­chen – mit angehenden Lerntherapeut_innen in der Ausbil­dung „ausprobiert“.

Der Kurs ist für die Arbeit mit rechenschwachen Kin­dern sehr zu empfehlen."

 

Anna Flemming, Zeitschrift "Lernen und Lernstörungen" 1/2022

Rezension II

"Bruchrechnen begreifen"

Zu meinem Buch "Bruchrechnen begreifen" hat Gerd Kellermann, langjähriger Dozent am Waldorfinstitut Witten Annen eine Rezension geschrieben, die in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift "Eriehungskunst" erschienen ist.

"Das Buch Antje Beks präsentiert Aufgabenstellungen, die Schüler zum Arbeiten, Handeln und Begreifen anregen. In jeder Phase des Bruchrechnens darf und soll experimentiert werden, weil alle Kinder dadurch Erfahrungen sammeln. Konsequent angewendet, führt der »kreative Kurs« zu mehr Sinn, Einsicht und Leistungsfähigkeit im Mathematikunterricht. Ein nützliches Buch, das ich jedem empfehle, der Kindern die faszinierende Welt der Brüche nahebringen will."

Gerd Kellermann